Détail de manuscrit

Retour
Manuscrit sélectionné

X

KOELN, Historisches Archiv, W 155

Comment citer cette fiche ?

Section romane, notice de "KOELN, Historisches Archiv, W 155" dans la base Jonas-IRHT/CNRS (permalink : http://jonas.irht.cnrs.fr/manuscrit/78137). Consultation du 25/04/2024

+ Identification
Exemplaire
KOELN, Historisches Archiv, W 155
Titre Vollständigste Handschrift der "Kölner Vitaspatrum"-Sammlung
Commentaire sur le titre Titel unter Rückgriff auf Hoffmann (1993), wobei er selber der Handschrift allerdings keinen Titel gibt.
Datation détaillée um 1450/55
Langue principale Niederdeutsch
Commentaire sur le manuscrit Handschrift Köln, Hist. Archiv der Stadt, Best. 7010 (W) 155; Mikrofilm vorhanden im Hill Museum & Manuscript Library, Source 36211. Vollständigste Handschrift der 'Kölner Vitaspatrum'. Sie befand sich im Kölner Grevenkonvent und wurde vermutlich von den dortigen Schwestern für die eigene Bibliothek angefertigt. Ausführliche Beschreibung dieser Handschrift bei Hoffmann (1993), der ihre Bedeutung hervorhebt. Die folgende Beschreibung richtet sich weitestgehend nach Hoffmann; Incipit und Explicit sind dem Digitalisat entnommen.
Etat de la saisie en cours
Autres titres
  • aucun autre titre.
Autres intervenants
  • Augustinerinnenkloster St. Maria Magdalena, Köln (Possesseur) : Hoffmann führt aus, dass die Hs. möglicherweise im späten 15. Jh. in das Augustinerinnenkloster St. Maria Magdalena gelangte: vgl. Hoffmann 1993, S. 76: "Auf einen solchen Besitzerwechsel könnte bei unserer Handschrift der teilweise unleserlich gemachte Besitzvermerk deuten."
  • Köln, Grevenkonvent (Franziskanertertiarinnen) (Possesseur) : Besitzeintrag auf fol. 310v: Dit boich hoirt den susteren van der dirden regulen sunte Franciscus des Grevenconvents in der Sternengassen yn Colen. (Transkription nach Hoffmann 1993)
Autres textes repères
  • aucun autre texte repère
+ Liens externes
+ Description
Section : Ensemble
Support Type support Mixte Großteil der Handschrift Papier; Außenblätter der einzelnen Lagen Pergament
Hauteur page (en mm) 290 gemäß Angaben bei Hoffmann und bei Menne
Largeur page (en mm) 215 gemäß Angaben bei Hoffmann und bei Menne
Composition projet Nombre de feuillets 310
Préparation de la page Nombre de colonnes 2
Justification hauteur (en mm) 200 gemäß Angaben bei Menne
Justification largeur (en mm) 130 gemäß Angaben bei Menne
Ecriture Nombre de mains 3 gemäss Hoffmann 3 Haupthände: vgl. Hoffmann 1993, S. 76, wo er auch auf die Verteilung der Hände im Kodex eingeht.
Origine géographique Localisation par la langue Mischung von ripuarischen und niederrheinischen (niederfränkischen) Elementen vgl. die detaillierten Ausführungen zur Sprache bei Hofmann 1993, S. 76-78
Localisation d'après bibliographie Niederfränkisch mit ripuarischem Einschlag Angaben gemäß Menne
+ Histoire du (des) volume(s)
+ - KOELN, Historisches Archiv, W 155

+ Manuscrits et imprimés associés
aucune association
+ Contenu
1 œuvre(s) :
Tout développer Tout réduire
+ - Anonyme | Kölner Vitaspatrum | Incipit référence de l'œuvre : Hier ghaet an een stucke dat heest xix boke van den reden der heiligen olt vadere. Pelagius, een dyaconus van Rome, die hest wt deme grekeschen in dat latyn ghebrocht. Euer Iohannes, een dyaconus, der settede ouer ...
+ Bibliographie
5 référence(s)
+ Signature
  • Section romane, 07/01/2013, documentation section romane